Die Auswrtsfahrten

 

Auswrtsfahrt FC Augsburg am 13. Oktober 2006:

Nach einer chaotischen Zugfahrt mit den lieben *Ultras*, die sich aufgefhrt haben wie nochmal was, musste die ganze Truppe erst einmal den Weg vom Hauptbahnhof zum Stadion finden, was sich als sehr schwer rausstellte, da es mindestens drei Eingnge waren und wir als Letztes den Gsteblock fanden. Dort angekommen gings schon gleich los. Wir erlebten wiedernun ein sehr schlechtes Spiel unseres Kleeblatts, wobei die hundertprozentigen Chancen von Kucukovic und Reisinger ausgelassen wurden. Zu all dem kam dann noch das "assoziale Verhalten" der Ultras dazu, die eine Rauchbombe nach der anderen zndeten und dem Verein damit eine Geldstrafe einbrachte, was sich im nachhinein rausstellte. Nach dem Abpfiff mustten wir uns beeilen um den Zug nach Frth zu erwischen. Dies getan, konnten wir die Rckfahrt sehr friedlich antreten und wir kanem um ca. 22:30 Uhr in Frth an. Zitat: Fahre niemals mit den Ultras im Zug, sonst gehts dir nicht gut! :)

 


Auswrtsfahrt TuS Koblenz:

Um 8:30 Uhr, also mit einer viertel Stunde Versptung gings vom Sportfreunde Ronhof "Treff" los nach Koblenz. Die Hinfahrt gestaltete sich von anfang an ein bischen langweilig, da der 80er Jahre Musikstile nicht so Andrang fand. Nach zweieinhalb Stunden Fahrt kamen wir in einer schnen Stadt an, die uns ja noch unbekannt war. Doch wir fanden irgendwie keinen Busparkplatz und wurden dann von einem Polizisten informiert, dass es sowas dort nicht gbe. Somit hie es gut 10 Minuten Fumarsch zum Stadion. Dort angekommen fragten sich einige, ob man dieses Stadion, "Stadion" nennen darf? Noch im Aufbau wurden Bratwurstsemmeln und Getrnke verkauft. Im Fanhnenmeer wurde dann der Ansto herbeigefiebert. Als es dann endlich losging, sahen wir eine sehr schwache Kleeblatt-Mannschaft, die sich zwar nach dem Pausenpfiff arrangierter zeigte, aber zu keinem Torerfolg kommen konnte. Letzendlich musste man in der 90. Minute sogar den bitteren 1:0 Endstand verkraften. Die Rckfahrt wurde eine halbe Stunde nach Abfiff von netten, aufmunteren Worten seitens TuS Fans begonnen. Die Musik verbesserte sich dann noch, so dass man es bis nach Frth, was man um 21 Uhr erreichte, aushielten lies.



powered by klack.org, dem gratis Homepage Provider

Verantwortlich fr den Inhalt dieser Seite ist ausschlielich
der Autor dieser Homepage. Mail an den Autor


www.My-Mining-Pool.de - der faire deutsche Mining Pool